Entscheide anzeigen

Vorfälligkeitsentschädigung bei Festhypothek: Berechnung der Entschädigung, insbesondere Berücksichtigung von Negativzinsen

28.09.2018 | FV180107 | Bezirksgericht Zürich | 1. Abteilung
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Bezirksgericht Zürich

Abteilung/Kammer 1. Abteilung

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 28.09.2018

Geschäftsnummer FV180107

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Das Urteil ist rechtskräftig

Forderung

27.09.2018 | PP180007 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 27.09.2018

Geschäftsnummer PP180007

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Verbot der Datenweitergabe

25.09.2018 | LB180026 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 25.09.2018

Geschäftsnummer LB180026

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Weiterzug ans Bundesgericht, 4A_568/2018

Negative Feststellungsklage (Art. 85a SchKG)

24.09.2018 | NE180002 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 24.09.2018

Geschäftsnummer NE180002

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Weiterzug ans Bundesgericht, 4A_577/2018

Rechtsöffnung

20.09.2018 | RT180137 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 20.09.2018

Geschäftsnummer RT180137

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Rechtsöffnung

20.09.2018 | RT180138 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 20.09.2018

Geschäftsnummer RT180138

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Rechtsöffnung

20.09.2018 | RT180139 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 20.09.2018

Geschäftsnummer RT180139

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Rechtsöffnung

20.09.2018 | RT180135 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 20.09.2018

Geschäftsnummer RT180135

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Rechtsöffnung

20.09.2018 | RT180140 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 20.09.2018

Geschäftsnummer RT180140

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Rechtsverweigerung

19.09.2018 | RU180034 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 19.09.2018

Geschäftsnummer RU180034

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

ZPO 110. ZGB 450. EG KESR 60 Abs. 5.

Kostenbeschwer im Bereich des KESR. Kostenregelung in einem Verfahren über Kinderbelange.

19.09.2018 | PQ180050 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

Sind einzig Kostenfragen eines KESR-Verfahrens streitig, richtet sich die Beschwerde nach den Vorschriften der ZPO (E. 2.1).

Es ist weder zwingend, die Kosten rein nach Obsiegen und Unterliegen zu verlegen, noch sie den Eltern zu gleichen Teilen aufzuerlegen, zu würdigen sind vielmehr die konkreten Umstände (E. 2.1.3).

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 19.09.2018

Geschäftsnummer PQ180050

Gesetz/e, Verordnung/en etc ZPO 110. ZGB 450. EG KESR 60 Abs. 5.

Verweise

Mehrfache Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte etc. und Widerruf

18.09.2018 | SB180142 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Strafkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Strafkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 18.09.2018

Geschäftsnummer SB180142

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Entscheid noch nicht rechtskräftig

Ehescheidung auf gemeinsames Begehren (vorsorgliche Massnahmen)

18.09.2018 | LY180015 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 18.09.2018

Geschäftsnummer LY180015

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Konkurseröffnung

18.09.2018 | PS180167 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 18.09.2018

Geschäftsnummer PS180167

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Ausschlagung (Kostenfolge) im Nachlass

17.09.2018 | PF180040 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 17.09.2018

Geschäftsnummer PF180040

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Organisationsmangel

17.09.2018 | HE180325 | Handelsgericht des Kantons Zürich | -
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Handelsgericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer -

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 17.09.2018

Geschäftsnummer HE180325

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Bauhandwerkerpfandrecht

17.09.2018 | HE180379 | Handelsgericht des Kantons Zürich | -
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Handelsgericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer -

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 17.09.2018

Geschäftsnummer HE180379

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Organisationsmangel

17.09.2018 | HE180321 | Handelsgericht des Kantons Zürich | -
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Handelsgericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer -

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 17.09.2018

Geschäftsnummer HE180321

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

Organisationsmangel

17.09.2018 | HE180326 | Handelsgericht des Kantons Zürich | -
Details| Entscheid drucken

 

Gericht/Behörde Handelsgericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer -

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 17.09.2018

Geschäftsnummer HE180326

Gesetz/e, Verordnung/en etc keine

Verweise

OR 1, OR 18 OR, OR 253, OR 262 OR, OR 530, ZPO 57, ZPO 227, ZPO 230, GOG 21, GOG 26

ZMP 2018 Nr. 12: Rechtliche Einordnung der gemeinsamen Nutzung von Wohn- oder Geschäftsräumen. Untermiete und Einbringung einer Sache in eine Gesellschaft "quoad usum". Simulation und irrtümliche Bezeichnung des Vertrags. Widerrechtliche Vermietung via Airbnb. Doppelt relevante Tatsachen und richterliche Rechtsanwendung. Klageänderung.

17.09.2018 | MG180004-L | Bezirksgericht Zürich | Mietgericht
Details| Entscheid drucken

Schliessen die Beteiligten einen Untermietvertrag mit dem Zweck ab, die Hauptvermieterin von der in Wahrheit gemeinsam betriebenen gewerbsmässigen Untervermietung einer Wohnung via Airbnb abzulenken, bilden sie untereinander eine einfache Gesellschaft. Folglich kann die als Mieterin und Untervermieterin auftretende Beteiligte keine Untermietzinse fordern. Die Beurteilung gesellschaftsrechtlicher Ansprüche setzt genügende Behauptungen zum Gesellschaftsverhältnis voraus, auch wo keine Liquidationsklage erforderlich ist (E. IV).

Ist eine Tatsache sowohl für die sachliche Zuständigkeit des angerufenen Gerichts als auch für die materielle Beurteilung der Klage von Bedeutung (doppelrelevant), so tritt das Gericht auf die Klage ein und beurteilt diese materiell, selbst wenn sich die Darstellung der Klägerin nachträglich als falsch erweist. Auch ein Spezialgericht hat diesfalls als Folge des Grundsatzes der richterlichen Rechtsanwendung die Klage unter allen möglichen rechtlichen Titeln zu prüfen. Seine Grenze findet dieses Prinzip allerdings an den Schranken der Mitwirkungsobliegenheit der Parteien und der Klageänderung: Liegen zur Beurteilung der Klage unter einem anderen Titel keine genügenden Behauptungen vor oder kann die klagende Partei gar nur mit einer beim angerufenen Gericht unzulässigen Änderung der Klage zum gewünschten Ziel kommen, muss die Klage abgewiesen werden. Diesfalls steht die Rechtskraft des Urteils einem weiteren Verfahren zwischen den Gesellschaftern nicht entgegen (E. III.1.2 und IV.3).

 

Gericht/Behörde Bezirksgericht Zürich

Abteilung/Kammer Mietgericht

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 17.09.2018

Geschäftsnummer MG180004-L

Gesetz/e, Verordnung/en etc OR 1
OR 18 OR
OR 253
OR 262 OR
OR 530
ZPO 57
ZPO 227
ZPO 230
GOG 21
GOG 26

Verweise

Seite1 2 3 45 6 7 8 9 10 

 

Für die Anzeige älterer Entscheide benützen Sie bitte die Suchfunktion.