Druckansicht

StPO 319 Abs. 1 lit. b, UWG 23 i.V.m. UWG 3 lit. a

Beschwerde gegen eine Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft; Schikanebetreibung

03.03.2014 | UE130329 | Obergericht des Kantons Zürich | III. Strafkammer
Details

Mit Blick auf eine restriktive Auslegung der Unlauterkeitstatbestände im Strafrecht sind Schikanebetreibungen nicht strafbar im Sinne von Art 23 i.V.m. Art. 3 lit. a UWG und zwar auch dann nicht, wenn sich die Betreibung als missbräuchlich erweist.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer III. Strafkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 03.03.2014

Geschäftsnummer UE130329

Gesetz/e, Verordnung/en etc. StPO 319 Abs. 1 lit. b
UWG 23 i.V.m. UWG 3 lit. a

Verweise