Druckansicht

SchKG 271, ZPO 59 Abs. 2 lit. a und d

Arrest, Prozessvoraussetzungen

29.04.2014 | PS140080 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Der negative Entscheid über ein Arrestbegehren führt nicht zur Sperrwirkung der abgeurteilten Sache; allenfalls kann dem Gesuchsteller das nötige schutzwürdige Interesse fehlen, wenn Gesuch und Begründung wirklich identisch sind.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 29.04.2014

Geschäftsnummer PS140080

Gesetz/e, Verordnung/en etc. SchKG 271
ZPO 59 Abs. 2 lit. a und d

Verweise