Druckansicht

ZPO 238 lit. g

Begründung des Entscheides.

12.01.2015 | PQ140078 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Die Begründung eines Entscheides einer KESB muss so konkret und so detailliert sein, dass sich eine betroffene Person damit auseinander setzen und es gegebenenfalls sinnvoll bestreiten kann. Und wenn Wesentliches streitig bleibt, muss der Bezirksrat Beweise erheben.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 12.01.2015

Geschäftsnummer PQ140078

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 238 lit. g

Verweise