Druckansicht

ZPO 117

Unentgeltliche Rechtspflege und Abtretung des künftigen Prozessgewinnes

21.05.2015 | RB140039 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Es ist zulässig, die Bewilligung der unentgeltlichen Rechtspflege davon abhängig zu machen, dass der Antragsteller den künftigen Prozessgewinn (sei das die streitige Forderung oder z.B. den Anfall aus einer Erbteilung) dem Staat abtritt.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 21.05.2015

Geschäftsnummer RB140039

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 117

Verweise