Druckansicht

SchKG 265a Abs. 1

"Kein Rechtsmittel zulässig"

22.03.2017 | PS170031 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Nicht nur die materielle Prüfung der Einrede des fehlenden neuen Vermögens ist der Anfechtung entzogen: auch andere (Vor-)Fragen, wie etwa, ob überhaupt ein Konkurs durchgeführt wurde, oder (falls das zutrifft) ob die betriebene Forderung der Einschränkung des "neuen Vermögens" unterliegt, können nicht mit Berufung/Beschwerde überprüft werden.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 22.03.2017

Geschäftsnummer PS170031

Gesetz/e, Verordnung/en etc. SchKG 265a Abs. 1

Verweise