Druckansicht

Obligatorische Landesverweisung und Härtefallklausel (Art. 66a Abs. 1 und Abs. 2 StGB)

12.04.2017 | GG170032 | Bezirksgericht Zürich | 2. Abteilung
Details

Abgrenzung Härtefallgründe und Vollzugshindernisse nach Art. 66d StGB; keine Anwendung des Grundsatzes "in dubio pro reo" bei der Härtefallprüfung; Kriterien für die Ausschreibung einer Landesverweisung im Schengener Informationssystem (SIS).

 

Gericht/Behörde Bezirksgericht Zürich

Abteilung/Kammer 2. Abteilung

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 12.04.2017

Geschäftsnummer GG170032

Gesetz/e, Verordnung/en etc. keine

Verweise