Druckansicht

SchKG 69. SchKG 22.

Nichtigkeit als Folge geänderter Angaben im Zahlungsbefehl.

04.09.2017 | PS170114 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Wenn als Schuldnerin statt der im Betreibungsbegehren genannten eine andere Person im Zahlungsbefehl genannt wird (und nicht nur ein offenkundiges Versehen oder ein Schreibfehler korrigiert worden ist), ist der Zahlungsbefehl nichtig.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 04.09.2017

Geschäftsnummer PS170114

Gesetz/e, Verordnung/en etc. SchKG 69. SchKG 22.

Verweise