Druckansicht

ZPO 261 Abs. 1

Prozessuale Bedeutung des "Nachteils"

12.01.2012 | LF110130 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Im Massnahmeverfahren ist der nicht leicht wieder gut zu machende Nachteil eine Sach-, nicht eine Prozessvoraussetzung

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 12.01.2012

Geschäftsnummer LF110130

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 261 Abs. 1

Verweise