Druckansicht

ZPO 271ff., ZPO 262 lit. e

Vorsorgliche Massnahmen im Eheschutzverfahren

02.02.2012 | LE110061 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details

Vorsorgliche Massnahmen sind im Eheschutzverfahren vom Gesetzgeber nicht vorgesehen, wobei es sich nicht um eine Gesetzeslücke handelt. Eine Reduktion der von der Vorinstanz im Endentscheid zugesprochenen Unterhaltsbeiträge im Rahmen von vorsorglichen Massnahmen im Berufungsverfahren ist daher grundsätzlich nicht möglich.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 02.02.2012

Geschäftsnummer LE110061

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 271ff.
ZPO 262 lit. e

Verweise