Druckansicht

ZPO 55 Abs. 1, ZPO 221 Abs. 1 lit. d

Substanzierung

21.02.2013 | LB120040 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Behauptete Persönlichkeitsverletzung durch einen (längeren) Fernsehfilm. Beziehen sich die Behauptungen auf Filmsequenzen, so ist der massgebliche Inhalt genau zu umschreiben und wesentliche Äusserungen von Personen sind wörtlich (ggf. mit Übersetzung in die Amtssprache) wiederzugeben, ferner sind die Anfangs- und Endzeiten anzugeben.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 21.02.2013

Geschäftsnummer LB120040

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 55 Abs. 1
ZPO 221 Abs. 1 lit. d

Verweise