Druckansicht

ZPO 143 Abs. 1

Wahrung der Frist

26.06.2013 | PF130016 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Es spielt keine Rolle, wer die Sendung zur Post gibt - das kann auch ein Gericht oder eine Amtsstelle sein, an welche die Eingabe fälschlicherweise gerichtet wurde. Massgebend für das Einhalten der Frist ist aber auch dann grundsätzlich nicht die Postaufgabe an die falsche Adresse, sondern das Datum der (postalischen) Weiterleitung.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 26.06.2013

Geschäftsnummer PF130016

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 143 Abs. 1

Verweise