Druckansicht

ZPO 119 Abs. 4

Rückwirkende Bewilligung der unentgeltlichen Rechtspflege nur als Ausnahmefall

08.07.2013 | PC120034 | Obergericht des Kantons Zürich | I. Zivilkammer
Details

Die unentgeltliche Rechtspflege entfaltet ihre Wirkungen erst mit der Gesuchseinreichung. Wird ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege erst nach der Urteilsfällung gestellt, besteht für eine Gewährung derselbigen mangels noch anzufallender Kosten in der Regel kein Raum. Eine rückwirkende Bewilligung der unentgeltlichen Rechtspflege ist sodann nur bei Vorliegen einer Ausnahmesituation an-gezeigt.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer I. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 08.07.2013

Geschäftsnummer PC120034

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 119 Abs. 4

Verweise