Druckansicht

ZPO 325 Abs. 2

Gewährung der aufschiebenden Wirkung

20.08.2013 | PE130005 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Die aufschiebende Wirkung wird für Verpflichtungen zur Geldzahlung, hier für die Kostenfolgen, nur zurückhaltend gewährt. Anders, wenn eine Zahlung ins überseeische Ausland erfolgen und allenfalls dort zurück gefordert werden müsste.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Beschluss

Entscheiddatum 20.08.2013

Geschäftsnummer PE130005

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 325 Abs. 2

Verweise