Druckansicht

ZPO 59, SchKG 108

Rechtsschutzinteresse, Parteiwechsel in der Betreibung, Fristansetzung zur Klage

29.08.2013 | PS130131 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Wird die Frist zur Widerspruchsklage gegenüber der infolge Fusion untergegangenen Gläubigerin angesetzt, hat dies für die Rechtsnachfolgerin keine Wirkung. Vielmehr hat eine neue Fristansetzung zu erfolgen.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 29.08.2013

Geschäftsnummer PS130131

Gesetz/e, Verordnung/en etc. ZPO 59
SchKG 108

Verweise