Druckansicht

Übereinkunft zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Krone Württemberg betreffend die Konkursverhältnisse und gleiche Behandlung der beiderseitigen Staatsangehörigen in Konkursfällen vom 12. Dezember 1825/13. Mai 1826 (LS 283.1).

11.10.2013 | PS130158 | Obergericht des Kantons Zürich | II. Zivilkammer
Details

Dieser Staatsvertrag ist trotz des Inkrafttretens des IPRG im Jahr 1989 gültig geblieben und die Art. 166 ff. IPRG sind im Rahmen der Übereinkunft nicht anwendbar. Zwangsmassnahmen zu Gunsten der ausländischen Insolvenzmasse sind rechtshilfeweise durch das schweizerischen Konkursamt am Ort der gelegenen Vermögenswerte anzuordnen.

 

Gericht/Behörde Obergericht des Kantons Zürich

Abteilung/Kammer II. Zivilkammer

Entscheidart Urteil

Entscheiddatum 11.10.2013

Geschäftsnummer PS130158

Gesetz/e, Verordnung/en etc. keine

Verweise

PS130104