Rechtsauskunft am Bezirksgericht Zürich

Internet-Infos zu einzelnen Rechtsgebieten

Seit der Neugestaltung des Internet-Auftritts der Zürcher Gerichte per 1. Januar 2011 werden die Informationen zu einzelnen Rechtsgebieten zentral für alle Bezirksgerichte bearbeitet. Sie finden die aktualisierten Infos auf dieser Website in der Rubrik "Themen".

Rechtsauskunft zu Ehe und eingetragener Partnerschaft

Zeiten:    Dienstag, 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr
  Freitag, 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr
  (ohne Voranmeldung; es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen)
Ort: Bezirksgericht Zürich, 5. Abteilung, Wengistrasse 30, Parterre
  (keine telefonischen Auskünfte)
Für wen?    Für Personen, die im Bezirk, d.h. in der Stadt Zürich wohnen.
  Nur wenn Sie persönlich erscheinen.
  Nur in deutscher Sprache; bitte lassen Sie sich bei mangelnden Sprachkenntnissen durch eine Deutsch sprechende Person begleiten.
  Nur solange beim Gericht kein familienrechtliches Verfahren hängig ist.
  Nicht für Personen, die bereits anwaltlich vertreten sind.

Rechtsauskunft des Arbeitsgerichts

Zeiten:    Montag, Mittwoch und Freitag, 08.30 Uhr bis 11.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr
  (ohne Voranmeldung; es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen)
   
Ort: Bezirksgericht Zürich, Arbeitsgericht, Wengistrasse 30, Parterre (keine telefonischen Auskünfte)
   
Für wen?    Maximal 12 Personen pro Halbtag.
  Keine öffentlich-rechtlichen Anstellungsverhältnisse.
  Nur in deutscher Sprache; bitte lassen Sie sich bei mangelnden Sprachkenntnissen durch eine Deutsch sprechende Person begleiten.

Rechtsauskunft in Mietsachen

Zeiten:    Montag und Mittwoch,
  je 08.30 Uhr bis 11.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
  (ohne Voranmeldung; es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen)
Ort: Bezirksgericht Zürich, Schlichtungsbehörde, Wengistrasse 30, Parterre
  (keine telefonischen Auskünfte)
Für wen?    Für Personen, die im Bezirk, d.h. in der Stadt Zürich eine Immobilie gemietet oder vermietet haben.
  Nur wenn Sie persönlich erscheinen.
  Nur in deutscher Sprache; bitte lassen Sie sich bei mangelnden Sprachkenntnissen durch eine Deutsch sprechende Person begleiten.
  Nur solange bei Schlichtungsbehörde und Mietgericht kein Verfahren hängig ist.
  Nicht für Personen, die bereits anwaltlich vertreten sind.